Konstabler holen Pokal

Schützengesellschaft Mengeringhausen pflegt Gemeinschaft bei Burschenolympiade

Gewinner des Tages: Die Gruppe der Konstabler (oben) sicherte sich bei der Mengeringhäuser Burschenolympiade den Tagessieg. Die Männer hatten Geschick, Kraft und Ausdauer bewiesen. Zum Foto links: Eine der Aufgaben war es, Wasser mit Handtüchern von einem Kübel zum nächsten zu bringen. Daran versuchten sich auch Jörg Sauer (v.l.), Rainer Rose und Hauptmann Dieter Emde von der Neustädter Männerkompanie.

Sie schätzten, liefen mit verbundenen Augen durch einen Parcours und versuchten unter Zeitdruck, Schaumstoffwürfel in Basketballkörbe zu werfen: Die Teilnehmer an der traditionellen Burschenolympiade gaben am Wochenende alles,um am Ende auf dem Siegertreppchen zu landen.
Kraft und Geschicklichkeit
Doch es konnte nur einen Gewinner des Wettstreits geben– und als der ging am Ende des Tages die Gruppe der Konstabler hervor. Nach vierjähriger Pause hatte die Mengeringhäuser Burschenschaft wieder zur Olympiade eingeladen, dieses Mal in ungewohnter Atmosphäre auf dem Hof von Familie Brühne am Ortseingang der Fachwerkstadt. Burschenoberst Alexander Schinzel sprach rückblickend auch wegen des Veranstaltungsorts von einer „sehr gelungenen Veranstaltung“. Schinzel und seine Burschen hatten alle Kompanien der Schützengesellschaft eingeladen, um den Sieg zukämpfen. Insgesamt 13 Spiele galt es zu abzuarbeiten, gefordert waren neben Kraft und Ausdauer auch Geschick und bei dem einen oder anderen Spiel logisches Denken. Rund 200 Zuschauer waren gekommen.Bei ihrer ersten Teilnahme an der Burschenolympiade belegten die befreundeten Burschen aus Gembeck direkt den zweiten Platz, Dritter wurde die Kompanie der Neustädter Männer.Doch der glänzende Wanderpokal,der ging in diesem Jahr an die Konstabler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Secured By miniOrange